Eine Erinnerung zum Thema „qualifizierte Links“ und unser Link-Spam-Update

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Montag, 26. Juli 2021

Googlebot sinniert mit Spider-Freund über Links

Webentwickler haben mittlerweile viele Möglichkeiten, mit ihren Websites und Blogs Geld zu verdienen. Einige dieser Methoden führen zur Erstellung von externen Links, die gegen unsere Qualitätsrichtlinien verstoßen können, wenn sie im übertriebenen Ausmaß erstellt und nicht korrekt kommentiert wurden. In diesem Beitrag möchten wir euch an den Umgang mit Links erinnern, die einen kommerziellen Charakter haben könnten, und euch darüber auf dem Laufenden halten, wie wir fortwährend daran arbeiten, die Auswirkungen von Link-Spam auf unsere Suchergebnisse zu verringern.

Best Practices

Links sind ein Indikator für Google, welche Inhalte für Suchende hilfreich sein können. Für Websites kann es gut sein, Links zu erhalten, solange diese Verlinkungen aus einem sinnvollen Grund erfolgen. Ihr solltet es vermeiden, Links über Methoden zu erwerben, die gegen unsere Richtlinien zu Linktauschprogrammen verstoßen. Besonders, wenn ihr Links zu anderen Websites erstellt, solltet ihr darauf achten diese Links entsprechend zu beschreiben. Im Folgenden findet ihr einige spezifischere Richtlinien für Websiteinhaber zur Verwaltung von Links, die eine Zahlung oder ein Sponsoring beinhalten oder anderweitig von kommerzieller Natur sind.

Was sind Affiliate-Links?

Affiliate-Links auf Seiten wie Rezensionen oder Shopping-Ratgebern sind eine gängige Methode für Blogs und Publisher, ihren Traffic zu monetarisieren. Im Allgemeinen ist die Verwendung von Affiliate-Links zur Monetarisierung einer Website kein Problem. Wir bitten Websiteinhaber, die an Affiliate-Programmen teilnehmen, diese Links mit rel="sponsored" zu kennzeichnen, unabhängig davon, ob sie manuell oder dynamisch erstellt wurden.

Im Rahmen unserer kontinuierlichen Bestrebungen, das Ranking für produktbezogene Suchanfragen zu verbessern und qualitativ hochwertige Inhalte zu belohnen, können wir manuelle Maßnahmen ergreifen, wenn wir feststellen, dass Websites Affiliate-Links nicht angemessen markieren. Das soll verhindern, dass diese Links die Google Suche beeinträchtigen. Ebenfalls können unsere Systeme algorithmische Maßnahmen ergreifen. Sowohl manuelle als auch algorithmische Maßnahmen können sich darauf auswirken, wie eine Website in den Suchergebnissen angezeigt wird. Daher ist es empfehlenswert, Dinge zu vermeiden, die zu solchen Maßnahmen führen könnten.

Was sind gesponserte Beiträge und Gastbeiträge?

Eine weitere gängige Methode zur Monetarisierung von Websites ist die Einbindung von gesponserten Beiträgen und Gastbeiträgen von anderen Websites. Diese Artikel werden für gewöhnlich im Namen einer Website geschrieben und auf einer anderen Website veröffentlicht. In der Vergangenheit haben wir beobachtet, dass Kampagnen mit gesponserten Beiträgen und Gastbeiträgen von niedriger Qualität erstellt werden, die hauptsächlich dazu dienen sollten, Links zu generieren.

Auch wenn wir solche Linktauschprogramme inzwischen erheblich besser erkennen und korrigieren können, empfehlen wir Websiteinhabern weiterhin dringend, die entsprechenden rel-Werte auf diese Links anzuwenden. Wenn wir feststellen, dass Websites Links mit übermäßig vielen gesponserten Beiträgen und Gastbeiträgen ohne ordnungsgemäße Link-Tags erwerben oder solche Links selbst veröffentlichen, werden – ähnlich wie bei Affiliate-Links – algorithmische und manuelle Maßnahmen angewendet.

Insgesamt haben wir die Effektivität von Link-Spam in den letzten zwei Jahrzehnten deutlich reduziert, da unsere Systeme für das Ranking und die Spamerkennung ständig verbessert wurden. Unser Dank gilt aber auch der großen Mehrheit der Websites, die unsere Richtlinien befolgen und eine gute Nutzererfahrung sowie qualitativ hochwertige Inhalte bieten. Dennoch gibt es immer Raum für Verbesserungen, vor allem, wenn wir feststellen, dass Websites auf betrügerische Weise absichtlich Spam-Links erstellen, um das Ranking zu manipulieren.

Im Rahmen unserer kontinuierlichen Bemühungen, die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern, starten wir heute neue Maßnahmen zur Bekämpfung von Link-Spam, auch „Link-Spam-Update“ genannt. Dieses Algorithmus-Update, das über die nächsten zwei Wochen eingeführt wird, ist noch effektiver bei der Erkennung und Korrektur von Link-Spam auf einer breiteren Basis und in mehreren Sprachen. Für Websites, die an Link-Spam beteiligt sind, wird es zu Änderungen in der Google Suche kommen, da diese Links von unseren Algorithmen neu bewertet werden.

Websiteinhaber sollten sich wie eh und je an die Best Practices für eingehende und ausgehende Links halten. Konzentriert euch auf die Erstellung hochwertiger Inhalte und die Nutzerfreundlichkeit. Damit seid ihr immer auf dem besseren Weg als durch die Manipulation von Links. Macht mit ordnungsgemäß markierten Links auf eure Website aufmerksam und monetarisiert sie mit Affiliate-Links, die mit geeigneten Tags gekennzeichnet sind.

Bei Fragen könnt ihr euch gerne an unsere Experten in der Google Search Central-Community wenden oder uns über unsere öffentlichen Kanäle kontaktieren.