Wieso hat sich mein PageRank verschlechtert?

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Montag, 3. Oktober 2011

Heute gibt Matt Cutts wieder einige Antworten zum Thema PageRank in der Google-Toolbar und erklärt, warum der PageRank einer Seite sich verschlechtern kann.



Die heutige Frage kommt aus Turin, Italien. Sie lautet: "Ich verwende die Google-Toolbar zur Überprüfung von PageRank. Ich habe im Internet gelesen, dass sie veraltete und ziemlich unzuverlässige Daten liefert. Kann ich in Echtzeit verlässliche PageRank-Informationen über meine verwalteten Websites erhalten? Und wie erkenne ich die Ursachen für einen verschlechterten PageRank?"

Die Informationen aus der Google-Toolbar werden drei- bis viermal im Jahr aktualisiert. Sie werden nicht jeden Tag aktualisiert, weil wir nicht möchten, dass Webmaster sich zu sehr auf die grüne Anzeige in der Google-Toolbar konzentrieren und wichtige Aspekte wie Titel, Crawlbarkeit und gute Inhalte vernachlässigen. Wenn nur der PageRank angezeigt und täglich aktualisiert wird, konzentrieren sich einige Leute nur darauf. Wir wollten diese Fixierung auf Backlinks vermeiden und verhindern, dass Leute sich nur auf PageRank und die Toolbar konzentrieren.

Zurück zur Frage, ob die Daten unzuverlässig sind. Sie sind nicht unzuverlässig, sondern auf einer Skala von 0 bis 10 gerundet. Man kann hier also nicht unbedingt von "unzuverlässig" sprechen. Zur Frage, wie man die Ursachen für einen verschlechterten PageRank erkennt: Wenn euer PageRank beispielsweise nur durch einen richtig guten Link zustande kam und ihr nun nicht mehr auf dieser Website verlinkt seid, hat sich euer PageRank möglicherweise dadurch verschlechtert. Wenn ihr eure internen Verlinkungen durcheinandergebracht habt und etwas mit euren Canonical-Tags nicht stimmt, also wenn z. B. www und nicht-www zu vollkommen unterschiedlichen Websites führen, eben bei solchen Problemen mit den "canonical"-Beziehungen, dann kann sich euer PageRank auch dadurch verschlechtert haben.

Aber eine der häufigsten Ursachen für einen schlechteren PageRank, zumindest bei der Google-Toolbar, ist der Verkauf von Links. Wenn sich euer PageRank plötzlich um 30% verschlechtert hat und ihr Links verkauft habt, die PageRank weitergegeben haben, ist der Grund dafür, dass der Verkauf von solchen Links gegen unsere Qualitätsrichtlinien verstößt. Und wenn man mal darüber nachdenkt, kann man das gut nachvollziehen. Es kommt einer Bestechung gleich: Man gibt jemandem Geld und bekommt dafür eine Empfehlung. Das wird in der Suchmaschine aber nicht entsprechend deutlich gemacht. Wenn das also bei einer Website der Fall ist, kann das der Grund für einen schlechteren PageRank in der Toolbar sein.

Trifft das auf euch zu, müsst ihr nur die Links, die ihr verkauft habt, entfernen und einen Antrag auf erneute Überprüfung stellen und sagen: "Hey, ich habe Links verkauft. Sie haben PageRank weitergegeben. Mein PageRank hat sich verschlechtert, deshalb habe ich die Links entfernt. Ihr könnt das überprüfen. Und dann gebt mir bei Google bitte noch eine Chance." Wenn wir das überprüft haben und sehen, dass der gute Wille da ist, und wir ziemlich überzeugt sind, dass ein Verkauf von PageRank nicht wieder vorkommt, dann wird euer PageRank oftmals wiederhergestellt. Ich hoffe, das war euch für diese häufigen Fragen zu PageRank eine Hilfe.

Veröffentlicht von Daniela Loesser, Search Quality Team