Allgemeine Richtlinien für strukturierte Daten

Dies sind die allgemeinen Richtlinien, die für alle strukturierten Daten gelten. Diese Richtlinien müssen beachtet werden, damit strukturierte Daten in die Google-Suchergebnisse aufgenommen werden können. Seiten oder Websites, die gegen diese Inhaltsrichtlinien verstoßen, erhalten möglicherweise ein schlechteres Ranking oder werden als nicht geeignet für die Anzeige in den Rich-Suchergebnissen der Google-Suche eingestuft. Hierdurch soll gewährleistet werden, dass unsere Nutzer die Internetsuche optimal nutzen können. Falls wir feststellen, dass deine Seite spam-artige strukturierte Daten oder Inhalte enthält, ergreifen wir für diese Seite eine manuelle Maßnahme. Wenn du prüfen möchtest, ob eine manuelle Maßnahme ergriffen wurde, rufe in der Search Console den Bericht "Manuelle Maßnahmen" auf.

Technische Richtlinien

Du kannst mit dem Test für Rich-Suchergebnisse und dem URL-Prüftool prüfen, ob die technischen Richtlinien eingehalten werden. Dadurch lassen sich die meisten technischen Fehler ermitteln.

Format

Damit die Seiten deiner Website in den Rich-Suchergebnissen erscheinen können, solltest du sie mit Markup in einem der drei unterstützten Formate auszeichnen:

  • JSON-LD (empfohlen)
  • Mikrodaten
  • RDFa

Zugriff

Blockiere deine Seiten mit strukturierten Daten nicht mithilfe von "robots.txt", "noindex" oder anderen Zugriffssteuerungsmethoden für den Googlebot.

Qualitätsrichtlinien

Diese Richtlinien lassen sich mit einem automatisierten Tool nicht gut testen. Ein Verstoß gegen eine der Qualitätsrichtlinien kann dazu führen, dass syntaktisch korrekte strukturierte Daten bei der Google-Suche nicht als Rich-Suchergebnis angezeigt werden können oder als Spam markiert werden.

Inhalt

  • Beachte die Google-Qualitätsrichtlinien für Webmaster.
  • Gib aktuelle Informationen an. Wir zeigen keine Rich-Suchergebnisse für zeitkritische Inhalte an, die nicht mehr relevant sind.
  • Stelle Originalinhalte zur Verfügung, die du oder deine Nutzer erstellt haben.
  • Zeichne keine für die Leser der Seite nicht sichtbaren Inhalte mit Markup aus. Wenn im JSON-LD-Markup beispielsweise ein Künstler beschrieben wird, sollte derselbe Künstler (und kein anderer) auch im Haupttext der HTML-Seite beschrieben werden.
  • Implementiere kein Markup für irrelevante oder irreführende Inhalte wie gefälschte Rezensionen oder für Inhalte, die keinen Bezug zur Webseite haben.
  • Verwende keine strukturierten Daten, um Nutzer zu täuschen oder in die Irre zu führen. Gib dich nicht fälschlicherweise als eine Person oder ein Unternehmen aus und mache keine falschen Angaben zur Inhaberschaft, zur Zugehörigkeit zu einem Unternehmen oder zum primären Zweck eines Artikels.
  • Die Inhalte dürfen keine Pädophilie, Sodomie, sexuelle Gewalt, gewalttätigen oder grausamen Handlungen, keinen gezielten Hass und keine gefährliche Aktivitäten fördern.
  • Zeichne keine Inhalte, bei denen es um illegale Aktivitäten geht oder bei denen Waren, Dienstleistungen oder Informationen beworben werden, durch die es wahrscheinlicher wird, dass andere Personen schweren und unmittelbaren Schaden erleiden, mit Markup aus. Das Hinzufügen von Markup zu Inhalten, die über diese Thematik aufklären sollen, ist zulässig.
  • Inhalte in strukturierten Daten für JobPosting müssen außerdem den zusätzlichen Inhaltsrichtlinien für Stellenausschreibungen entsprechen.

Relevanz

Deine strukturierten Daten sollten eine realitätsgetreue Darstellung der Seiteninhalte sein. Hier einige Beispiele für irrelevante Daten:

  • Eine Livestreaming-Website für Sportveranstaltungen, bei der Übertragungen als lokale Veranstaltungen gekennzeichnet sind
  • Eine Website zur Holzbearbeitung, bei der Anleitungen als Rezepte gekennzeichnet sind

Vollständigkeit

  • Gib alle erforderlichen Properties für deinen Rich-Suchergebnistyp an. Elemente, für die erforderliche Properties fehlen, können nicht in den Rich-Suchergebnissen angezeigt werden.
  • Je mehr empfohlene Properties angegeben werden, desto informativer ist das Ergebnis für die Nutzer. Beispiel: Nutzer ziehen Stellenausschreibungen mit expliziten Gehaltsangaben denen ohne Gehaltsangaben vor. Ebenso bevorzugen Nutzer Rezepte mit echten Nutzerrezensionen und Bewertungen, wobei nicht von echten Nutzern stammende Rezensionen oder Bewertungen als Spam angesehen werden. Für das Ranking von Rich-Suchergebnissen werden zusätzliche Informationen berücksichtigt.

Ort

  • Platziere die strukturierten Daten auf der Seite, die sie beschreiben, sofern in der Dokumentation nichts anderes angegeben ist.
  • Wenn du doppelte Seiten für dieselben Inhalte hast, solltest du auf allen Seitenduplikaten – und nicht nur auf der kanonischen Seite – dieselben strukturierten Daten platzieren.

Spezifität

Bilder

  • Wenn du ein Bild als Property in den strukturierten Daten angibst, kontrolliere, dass das Bild tatsächlich zu der Instanz dieses Typs gehört. Angenommen, du definierst die Property image von schema.org/NewsArticle.image. In dem Fall muss das mit Markup ausgezeichnete Bild direkt zu diesem Nachrichtenartikel gehören.
  • Alle Bild-URLs müssen gecrawlt und indexiert werden können. Anderenfalls findet die Google Suche die Bilder nicht und wir können sie auch nicht auf der Suchergebnisseite anzeigen.

Mehrere Elemente auf einer Seite

Wenn es auf einer Seite mehrere Elemente gibt, befinden sich darauf mehrere Inhaltstypen. Eine Seite könnte beispielsweise ein Rezept enthalten, dazu ein Video, in dem die Zubereitung gezeigt wird, und Angaben zu dem Navigationspfad, über den Nutzer dieses Rezept finden können. Diese für Nutzer sichtbaren Informationen können auch mit strukturierten Daten versehen werden, sodass Suchmaschinen wie die Google Suche die Informationen auf der Seite leichter nachvollziehen können. Wenn du weitere für eine Seite zutreffende Elemente hinzufügst, ist die Google Suche umfassender über den Inhalt informiert und kann die Seite in verschiedenen Suchfunktionen anzeigen.

Ein Rich-Suchergebnis für Rezepte, das sowohl ein Video als auch Rezensionen enthält

Die Google Suche versteht, wenn mehrere Elemente auf einer Seite vorhanden sind, unabhängig davon, ob du die Elemente verschachtelst oder jedes Element einzeln angibst:

  • Verschachtelung: Wenn unter einem Hauptelement zusätzliche Elemente in Gruppen zusammengefasst sind. Das ist besonders hilfreich, wenn zusammengehörende Elemente in Gruppen zusammengefasst werden, z. B. ein Rezept mit einem Video und dazugehörigen Rezensionen.
  • Einzelne Elemente: Jedes Element ist ein separater Block auf derselben Seite.

Verschachtelung

Hier ein Beispiel für verschachtelte strukturierte Daten, wobei Recipe das Hauptelement ist und aggregateRating und video in Recipe verschachtelt sind.

<html>
  <head>
    <title>How To Make Banana Bread</title>
    <script type="application/ld+json">
    {
      "@context": "https://schema.org/",
      "@type": "Recipe",
      "name": "Banana Bread Recipe",
      "description": "The best banana bread recipe you'll ever find! Learn how to use up all those extra bananas.",
      "aggregateRating": {
        "@type": "AggregateRating",
        "ratingValue": "4.7",
        "ratingCount": "123"
      },
      "video": {
        "@type": "VideoObject",
        "name": "How To Make Banana Bread",
        "description": "This is how you make banana bread, in 5 easy steps.",
        "contentUrl": "http://www.example.com/video123.mp4"
       }
    }
    </script>
  </head>
  <body>
  </body>
</html>

Einzelne Elemente

Hier ein Beispiel für einzelne Elemente strukturierter Daten. Es gibt zwei unterschiedliche Elemente: Recipe und BreadcrumbList.

<html>
  <head>
    <title>How To Make Banana Bread</title>
    <script type="application/ld+json">
    [{
      "@context": "https://schema.org/",
      "@type": "Recipe",
      "name": "Banana Bread Recipe",
      "description": "The best banana bread recipe you'll ever find! Learn how to use up all those extra bananas."
    },
    {
      "@context": "https://schema.org",
      "@type": "BreadcrumbList",
      "itemListElement": [{
        "@type": "ListItem",
        "position": 1,
        "name": "Recipes",
        "item": "https://example.com/recipes"
      },{
        "@type": "ListItem",
        "position": 2,
        "name": "Bread recipes",
        "item": "https://example.com/recipes/bread-recipes"
      },{
        "@type": "ListItem",
        "position": 3,
        "name": "How To Make Banana Bread"
      }]
    }]
    </script>
  </head>
  <body>
  </body>
</html>

Zusätzliche Tipps

  • Gib den wichtigsten Typ strukturierter Daten an, der dem Hauptthema der Seite entspricht, damit die Google Suche versteht, worum es auf der Seite primär geht. Zeigt eine Seite beispielsweise hauptsächlich ein Rezept, solltest du zusätzlich zu den strukturierten Daten für Video und Rezension auch strukturierte Daten für Rezepte angeben. Dadurch kommt die Seite für mehrere Darstellungen in der Suche infrage (Rich-Suchergebnisse für Rezepte, Videosuche und Rezensions-Snippets). Würde die Seite nur strukturierte Daten für Video enthalten, hätte die Google Suche keine ausreichenden Informationen über sie, um sie auch als Rich-Suchergebnis für Rezepte anzuzeigen.
  • Achte darauf, dass alle strukturierten Datenelemente vollständig sind, damit die Seite die für Nutzer sichtbaren Inhalte vollständig darstellt. Wenn beispielsweise mehrere Rezensionen enthalten sind, achte darauf, alle Rezensionen zu berücksichtigen, die für Nutzer auf der Seite sichtbar sind. Wenn nicht alle Rezensionen auf einer Seite markiert sind, ist das irreführend für Nutzer, die aufgrund der Darstellung der Seite in den Suchergebnissen erwarten, sie alle zu sehen.