Web Stories in der Google-Suche aktivieren

Eine Web Story ist ein visuelles Storytelling-Format in den Google-Suchergebnissen, über das der Nutzer zu einer Vollbildansicht gelangt, deren Elemente er sich der Reihe nach ansehen kann. Web Stories können auch in Google Bilder, Discover und in der Google App erscheinen. In diesem Leitfaden wird erläutert, wie Web Stories bei Google erscheinen und wie eine Web Story bei Google aktiviert wird.

So erscheinen Web Stories bei Google

Wenn Web Stories die Kriterien für die Google Suche erfüllen, können sie auf verschiedene Arten bei Google angezeigt werden. Web Stories können beispielsweise als einzelnes Suchergebnis in allen Regionen und Sprachen angezeigt werden, in denen die Google Suche verfügbar ist:

Web Story als einzelnes Ergebnis in der Google Suche

Web Stories können in eine Rasteransicht aufgenommen werden. Falls Nutzer z. B. nach "things to do in New York" (Aktivitäten in New York) suchen, werden in der Rasteransicht Web Stories von mehreren Publishern angezeigt. Wenn Nutzer nach einem bestimmten Publisher suchen, enthält die Rasteransicht nur Web Stories von der Website dieses Publishers. Die Rasteransicht ist derzeit nur auf Englisch in den USA verfügbar.

Web Stories-Rasteransicht in der Google Suche

Web Stories können auch in Google Bilder erscheinen. Diese Funktion ist in allen Regionen und Sprachen verfügbar, in denen auch die Google Suche verfügbar ist.

Web Stories in Google Bilder

Web Stories können in Discover angezeigt werden. Diese Funktion ist derzeit nur auf Englisch in den USA verfügbar.

Web Story in Discover

Web Stories bei Google aktivieren

Gehe folgendermaßen vor, damit deine Web Stories in der Google-Suche, in Google Bilder, in Discover und in der Google App angezeigt werden können:

  1. Erstelle eine Web Story mit AMP.
  2. Mithilfe des AMP-Tests kannst du prüfen, ob die Web Story gültig ist und bei Google angezeigt werden kann.
  3. Folge den Richtlinien für Web Stories.
  4. Optional: Damit Google deine Web Story besser versteht, kannst du ihr strukturierte Daten hinzufügen. Wenn du strukturierte Daten hinzufügst, können Web Stories auch in anderen Arten von Rich-Suchergebnissen erscheinen, beispielsweise im Schlagzeilen- oder Hostkarussell. Wir empfehlen, die entsprechenden strukturierten Daten je nach Inhaltstyp hinzuzufügen:

Außerdem empfehlen wir dir, die Best Practices für AMP-Seiten zum Erstellen einer erfolgreichen Web Story zu lesen.

Technische Richtlinien für Web Stories bei Google

Im Folgenden findest du einige technische Richtlinien, die zum Erfolgsrezept einer Web Story bei Google dazugehören.

  • Vollständigkeit: Deine Web Story muss vollständig sein, die gesamte Geschichte erzählen und darf nicht zu kommerziell sein. Hier einige Beispiele dafür, was vermieden werden sollte:
    • Web Stories, bei denen Nutzer auf Links zu anderen Websites oder Apps klicken müssen, um wichtige Informationen zu erhalten.
    • Web Stories mit mehr als einem externen Link oder Anhang pro Seite. Externe Links und Anhänge müssen die nötige Offenlegung von Informationen enthalten.
  • Affiliate-Programme: Wenn du Affiliate-Links in deinen Web Stories verwendest, empfehlen wir dir, nur einen Affiliate-Link pro Story zu verwenden und die Qualitätsrichtlinien für Affiliate-Programme einzuhalten.
  • Länge der Web Story: Wir empfehlen eine Länge von minimal 5 bis maximal 30 Seiten, wobei die Ziellänge zwischen 10 und 20 Seiten liegt.
  • Titellänge: Halte den Titel möglichst kurz. Wir empfehlen eine Titellänge von weniger als 40 Zeichen.
  • Text: Der Text pro Seite sollte kurz sein (weniger als 200 Zeichen pro Seite). Auf jeder Seite sollte nur jeweils ein Thema erörtert werden.
  • Video: Wenn du Videos in deinen Web Stories verwendest, sollten sie eine Länge von weniger als 15 Sekunden pro Seite, auf jeden Fall aber weniger als 60 Sekunden pro Seite haben. Wir empfehlen außerdem, Untertitel für das Video anzugeben.

Richtlinien für Web Stories bei Google

Damit Web Stories in der Google-Suche und Discover angezeigt werden können, müssen sie den Richtlinien für Webmaster und den Inhaltsrichtlinien von Google News entsprechen.

Wenn Google eine Beschwerde erhält, dass eine Web Story gesetzwidrig ist, verfahren wir damit gemäß den Richtlinien für die Google-Suche.