Testanzeigen aktivieren

In diesem Leitfaden wird erläutert, wie Sie Testanzeigen in Ihrer Anzeigenintegration aktivieren. Es ist wichtig, Testanzeigen während der Entwicklung zu aktivieren, damit Sie auf sie klicken können, ohne dass Google-Werbetreibenden Kosten entstehen. Wenn Sie auf zu viele Anzeigen klicken, ohne sich im Testmodus zu befinden, wird Ihr Konto möglicherweise wegen ungültiger Aktivitäten gemeldet.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Testanzeigen zu erhalten:

  1. Verwenden Sie einen der Beispiel-Anzeigenblöcke von Google.

  2. Verwenden Sie Ihren eigenen Anzeigenblock und aktivieren Sie Testgeräte.

Voraussetzungen

  • Schließen Sie den Startleitfaden ab.

  • Importieren Sie das Unity-Plug-in für Google Mobile Ads in Ihre Unity-App.

Beispiele für Anzeigenblöcke

Am schnellsten lassen sich Tests mit von Google bereitgestellten Testanzeigenblöcken durchführen. Diese Anzeigenblöcke sind nicht mit Ihrem AdMob-Konto verknüpft. Daher besteht in Ihrem Konto kein Risiko, dass bei der Verwendung dieser Anzeigenblöcke ungültige Zugriffe generiert werden.

Je nach Plattform sollten verschiedene von Google bereitgestellte Testanzeigenblöcke verwendet werden. Wenn Sie unter iOS Test-Anzeigenanfragen senden möchten, benötigen Sie einen iOS-Test-Anzeigenblock und unter Android einen Test-Anzeigenblock für Android.

Hier sehen Sie Beispiel-Anzeigenblöcke für jedes Format auf Android- und iOS-Geräten:

Android

Anzeigenformat Beispiel für Anzeigenblock-ID
App-Start-Anzeige ca-app-pub-3940256099942544/3419835294
Banner ca-app-pub-3940256099942544/6300978111
Interstitial ca-app-pub-3940256099942544/1033173712
Mit Prämie ca-app-pub-3940256099942544/5224354917
Interstitial mit Prämie ca-app-pub-3940256099942544/5354046379
Nativ ca-app-pub-3940256099942544/2247696110

iOS

Anzeigenformat Beispiel für Anzeigenblock-ID
App-Start-Anzeige ca-app-pub-3940256099942544/5662855259
Banner ca-app-pub-3940256099942544/2934735716
Interstitial ca-app-pub-3940256099942544/4411468910
Mit Prämie ca-app-pub-3940256099942544/1712485313
Interstitial mit Prämie ca-app-pub-3940256099942544/6978759866
Nativ ca-app-pub-3940256099942544/3986624511

Diese Anzeigenblöcke verweisen auf bestimmte Test-Creatives.

Testgeräte aktivieren

Wenn Sie strengere Tests mit produktionsähnlichen Anzeigen durchführen möchten, können Sie Ihr Gerät jetzt als Testgerät konfigurieren und Ihre eigenen Anzeigenblock-IDs verwenden, die Sie in der AdMob-Benutzeroberfläche erstellt haben. Testgeräte können entweder in der AdMob-Benutzeroberfläche oder programmatisch über das Google Mobile Ads SDK hinzugefügt werden.

Folgen Sie der Anleitung unten, um Ihr Gerät als Testgerät hinzuzufügen.

Testgerät in der AdMob-Benutzeroberfläche hinzufügen

Eine einfache, nicht programmatische Methode zum Hinzufügen eines Testgeräts und zum Testen neuer oder vorhandener App-Builds ist die AdMob-Benutzeroberfläche. Weitere Informationen

Testgerät programmatisch hinzufügen

Wenn Sie Anzeigen in Ihrer App während der Entwicklung testen möchten, führen Sie die folgenden Schritte aus, um Ihr Testgerät programmatisch zu registrieren.

  1. Führen Sie eine App aus, die mit dem Mobile Ads SDK konfiguriert wurde, und stellen Sie eine Anzeigenanfrage mit einer der oben aufgeführten Testanzeigen-IDs. Codeliste

    ...
    private void RequestBanner()
    {
        #if UNITY_ANDROID
            string adUnitId = "ca-app-pub-3940256099942544/6300978111";
        #elif UNITY_IPHONE
            string adUnitId = "ca-app-pub-3940256099942544/2934735716";
        #else
            string adUnitId = "unexpected_platform";
        #endif
    
        // Create a 320x50 banner at the top of the screen.
        bannerView = new BannerView(adUnitId, AdSize.Banner, AdPosition.Top);
        // Create an empty ad request.
        AdRequest request = new AdRequest.Builder().build();
        // Load the banner with the request.
        bannerView.LoadAd(request);
    }
  2. Prüfen Sie die Konsolen- oder Logcat-Ausgabe auf eine Nachricht wie diese:

    Android

    I/Ads: Use
      RequestConfiguration.Builder
        .setTestDeviceIds(Arrays.asList("33BE2250B43518CCDA7DE426D04EE231"))
      to get test ads on this device.

    iOS

    <Google> To get test ads on this device, set:
      GADMobileAds.sharedInstance.requestConfiguration.testDeviceIdentifiers =
      @[ @"2077ef9a63d2b398840261c8221a0c9b" ];
  3. Kopieren Sie die alphanumerische Testgeräte-ID in die Zwischenablage.

  4. Fügen Sie die Testgeräte-ID der erstellten Liste hinzu.

    deviceIds.Add("2077ef9a63d2b398840261c8221a0c9b");
  5. Ändern Sie den Code so, dass SetTestDeviceIds auf der RequestConfiguration.Builder mit der Liste der Testgeräte-IDs aufgerufen wird.

    List<string> deviceIds = new List<string>();
    deviceIds.Add("2077ef9a63d2b398840261c8221a0c9b");
    RequestConfiguration requestConfiguration = new RequestConfiguration
        .Builder()
        .SetTestDeviceIds(deviceIds)
        .build();
  6. requestConfiguration weltweit auf MobileAds festlegen.

    MobileAds.SetRequestConfiguration(requestConfiguration);
  7. Führen Sie die App noch einmal aus. Wenn Sie Ihr Gerät korrekt als Testgerät hinzugefügt haben, erscheint oben in der Mitte von Banner-, Interstitial- und Anzeigen mit Prämie ein Testanzeige-Label:

    Anzeigen mit dem Label Testanzeige können angeklickt werden. Anfragen, Impressionen und Klicks auf Testanzeigen werden nicht in Ihren Berichten aufgeführt.

  8. Nachdem Ihr Gerät als Testgerät registriert wurde, können Sie realistischere Testanzeigen erhalten, wenn Sie den Test-adUnitID durch Ihre eigene adUnitID ersetzen.

Tests mit dem Unity-Editor

Ab Version 5.4.0 können Sie Ihre Anzeigen direkt im Unity-Editor testen. Der Editor fügt ein Prefab-Bild hinzu, das dem Verhalten der tatsächlichen Anzeigen auf einer mobilen Plattform ähnelt.

Tests mit der Vermittlung

In den Beispiel-Anzeigenblöcken von Google werden nur Google Ads-Anzeigen ausgeliefert. Wenn Sie Ihre Vermittlungskonfiguration testen möchten, müssen Sie den Testlauf aktivieren.

Vermittelte Anzeigen rendern NICHT das Label Testanzeige. Sie müssen dafür sorgen, dass für jedes Ihrer Vermittlungsnetzwerke Testanzeigen aktiviert sind, damit diese Netzwerke Ihr Konto nicht wegen unzulässiger Aktivitäten melden. Weitere Informationen finden Sie im entsprechenden Vermittlungsleitfaden der einzelnen Netzwerke.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob ein Vermittlungsadapter eines Vermittlungsnetzwerks Testanzeigen unterstützt, sollten Sie während der Entwicklung nicht auf Anzeigen aus diesem Netzwerk klicken. Sie können die Methode MediationAdapterClassName() für jedes der Anzeigenformate verwenden, um herauszufinden, welches Werbenetzwerk die aktuelle Anzeige ausgeliefert hat.