FAQ zur Migration des Google Cloud-Supportportals

Hinweis: Du kannst dich nicht mehr für die Google Maps Platform-Premiumoption registrieren. Auch für Neukunden ist sie nicht mehr verfügbar.

Die Funktionen des Google Cloud-Supportportals werden zur Google Cloud Console migriert, um alle Aufgaben auf einer einzigen Plattform zu zentralisieren und eine einheitliche, optimierte Nutzung zu ermöglichen.

Mitte Februar 2021 wurde die Google Maps-Client-ID-Verwaltung zur Cloud Console migriert. Du kannst Client-ID-Verwaltungsaufgaben über die Console oder das Portal ausführen. Die beiden Anwendungen wurden während dieses Migrationszeitraums synchronisiert, sodass Aufgaben, die an einem Ort ausgeführt wurden, in beiden Konten berücksichtigt wurden.

Seit dem 31. März 2021 können sich Kunden nicht mehr im Google Cloud-Supportportal anmelden und müssen die Cloud Console für alle Aufgaben verwenden, die sie zuvor im Cloud-Supportportal ausgeführt haben. Dazu zählen auch die Verwaltung der Client-IDs und die Kontaktaufnahme mit dem Support.

Allgemeine Informationen

Fragen zum Support

Fragen zur Client-ID

Andere Fragen

Allgemeine Informationen

Was ist der Grund für diese Änderung?

Wir ersetzen das Google Cloud-Supportportal durch den Bereich „Google Maps Platform“ in der Cloud Console, um alle Aufgaben auf einer einzigen Plattform zu zentralisieren und eine einheitliche, optimierte Nutzung zu ermöglichen.

Die Cloud Console bietet eine größere Auswahl an Funktionen zum Verwalten deiner Google Maps Platform-Bereitstellung.

Was muss ich tun?

Sobald du Mitteilungen zur Migration der Funktionen erhältst, melde dich an, mache dich mit der Cloud Console vertraut und beginne mit der Zuweisung von Rollen für deine Nutzer.

Rolle:
Projektinhaber
Rolle:
Projektbearbeiter
Rolle:
Projektbetrachter
Rolle: Mitbearbeiter –
Technischer Support
Rolle: Rechnungs-
kontoadministrator
Rolle: Rechnungs-
kontobetrachter
Client-ID-Verwaltung
Support bei technischen Problemen
Support bei Abrechnungsproblemen
Berichte zur Projektnutzung
Abrechnungsberichte für Projekte
Berichte zur Kontoabrechnung
  • Die Aufgaben zur Client-ID-Verwaltung umfassen das Autorisieren von Domains zur Verwendung mit deiner Client-ID, das Hinzufügen und Entfernen autorisierter Domains, das Aufrufen des kryptografischen Schlüssels für die Client-ID und vieles mehr.
  • Der Support bei technischen Problemen umfasst Aufgaben wie die Implementierung von und Fehlerbehebung bei APIs, die Anforderung von Kontingenterhöhungen und die Eskalation von Produktproblemen an die Technik.
  • Der Support bei Abrechnungsproblemen beinhaltet die Einrichtung von Rechnungskonten, die Abrechnung von Kosten, die Änderung der Projektinhaberschaft, die Erstellung abrechnungsrelevanter Supportfälle und andere Aufgaben rund um Abrechnung oder Gebühren.

Hinweis: Früher konnten Projektinhaber und -bearbeiter Supportfälle einreichen. Ab Ende 2021 haben jedoch nur Abrechnungsadministratoren diese Berechtigung.

Wie kann ich auf die Cloud Console zugreifen?

Für den Zugriff auf die Cloud Console benötigst du ein Google-Konto. Dein Log-in und Passwort für das Google Cloud-Supportportal funktionieren nicht mehr. Wenn du ein Google-Konto hast, dich aber nicht anmelden kannst, stelle deinen Nutzernamen oder dein Passwort wieder her. Alternativ kannst du ein neues Google-Konto erstellen.

Wie erhalte ich Zugriff auf mein Projekt?

Wenn das Google-Konto, mit dem du dich früher im Google Cloud-Supportportal angemeldet hast, keinen Zugriff auf die Projekte hat, die mit deiner Client-ID verknüpft sind:

  1. Prüfe, ob dem Projekt ein anderes Google-Konto zugeordnet ist.
  2. Bitte einen vorhandenen Projektinhaber, dir Zugriff zu gewähren.
  3. Wenn du nicht weißt, wer der Projektinhaber ist, oder er nicht verfügbar ist, wende dich an das Maps-Supportteam. Es wird dann versuchen, eine andere Lösung zum Wiederherstellen des Projekts zu finden.

Fragen zum Support

Wie erreiche ich den Support?

Support erhältst über die Seite Google Maps Platform Support in der Cloud Console. Wie du einen Supportfall erstellen kannst, erfährst du auf der Seite „Support und Ressourcen für Google Maps Platform“ vorgehen musst.

Hast du Probleme, auf dein Cloud Console-Projekt zuzugreifen?

Wenn du Probleme beim Zugriff auf dein Cloud Console-Projekt hast, kannst du vorübergehend auch über dieses Formular den Support kontaktieren. Die Antwortzeiten sind langsamer als in der Cloud Console.

Werden die im Google Cloud-Supportportal erstellten Supportfälle in der Cloud Console angezeigt?

Die Supportseite der Cloud Console enthält derzeit keine Liste der aktuellen Supportfälle.

Wie kann ich einem Supportfall weitere Nutzer hinzufügen?

Wenn du möchtest, dass andere Nutzer einen offenen Supportfall sehen oder dazu etwas beitragen können, füge sie in der Cloud Console auf der Seite Supportfall erstellen über das Feld Zusätzliche Empfänger dem E-Mail-Thread hinzu.

Du kannst auch auf die E-Mail zum Erstellen eines Supportfalls (oder eine beliebige nachfolgende E-Mail) antworten und andere Nutzer im Feld „Cc“ hinzufügen. Statt alle Nutzer einzeln hinzuzufügen, kannst du auch eine Google-Gruppe erstellen. Alle Gruppenmitglieder können den Supportfall lesen und darin antworten. Die Gruppe kann außerdem als Archiv für alle Supportfälle dienen.

Wie kann ich einen Supportfall eskalieren? (Die Eskalationsfunktion ist nicht für alle Nutzer verfügbar.)

Ein Supportfall kann erst eine Stunde nach ihrer Erstellung eskaliert werden. Verwende dann die Schaltfläche Eskalieren in der Fußzeile deiner Support-E-Mails, in der Bestätigungs-E-Mail zum Erstellen des Supportfalls oder in einer Antwort auf den Fall.

Wenn ein Supportfall eskaliert wurde, bevor eine Stunde vergangen ist, funktioniert die Eskalation nicht.

Kann ich den Schweregrad eines Supportfalls ändern?

Du kannst auf den Thread des Supportfalls antworten und den Kundenservicemitarbeiter bitten, den Schweregrad des Falls auf eine beliebige Stufe bis S2 einzustellen.

Warnung: Wenn sich der Schweregrad deines Falls in S1 ändern muss, reiche bitte einen neuen Supportfall ein, damit der Support schnell über diese hohe Prioritätsebene informiert wird.

Kann ich einem Supportfall Anhänge hinzufügen?

Derzeit ist es nicht möglich, Anhänge hinzuzufügen. Du kannst Anhänge jedoch mit dem Support teilen, indem du auf die Bestätigungs-E-Mail zum Erstellen des Falls oder auf eine Antwort in der dazugehörigen E-Mail-Konversation antwortest.

Fragen zur Client-ID

Wo kann ich meine Client-ID verwalten?

Die Client-ID-Verwaltung wird bis Mitte Februar 2021 zur Cloud Console migriert und ist dann dort unter Google Maps Platform > Anmeldedaten verfügbar. Bis zur offiziellen Migration am 31. März 2021 kannst du Verwaltungsaufgaben für Client-IDs noch im Supportportal ausführen. Die beiden Anwendungen werden während dieses Zeitraums synchronisiert, sodass Aufgaben, die an einem Ort ausgeführt werden, in beiden Konten berücksichtigt werden.

Wer kann die Liste der autorisierten URLs ändern und Client-IDs pausieren oder ihre Pausierung aufheben?

Client-ID-Verwaltungsaufgaben sind auf Projektinhaber und -bearbeiter beschränkt.

Was bewirkt die Pause-Schaltfläche?

Wenn du eine Client-ID pausierst, werden alle Google Maps Platform API-Aufrufe an diese Client-ID abgelehnt. Nachdem eine Client-ID pausiert wurde, hast du maximal 30 Tage Zeit, die Pausierung aufzuheben. Wenn die Pausierung der Client-ID nach diesem Zeitraum nicht aufgehoben wird, läuft sie ab. Nach 30 weiteren Tagen (insgesamt 60 Tage) wird die Client-ID dann nicht mehr in der Cloud Console angezeigt.

Wie kann ich feststellen, ob ich die Client-ID zur Authentifizierung bei Google Maps Platform APIs verwende?

Die Nutzungsdaten deiner Client-ID stehen in der Cloud Console bereit. Wähle Google Maps Platform > Messwerte, wenn du sie aufrufen möchtest. In mehreren Diagrammen („Traffic nach Antwortcode“, „Fehler nach Antwortcode“ und „Latenz nach Antwortcode“) findest du Grafiken, in denen die Client-ID-Nutzung mit project_number: 12345678 gekennzeichnet ist. Dabei wird 12345678 durch deine Projektnummer ersetzt.

Warum wird meine Client-ID nicht in der Cloud Console angezeigt?

Es wurden nur aktive Client-IDs migriert. Wenn deine Client-ID nicht mehr für Traffic verfügbar ist, wird sie in der Cloud Console nicht dargestellt.

Client-IDs, die in der Cloud Console pausiert werden, laufen innerhalb von 30 Tagen ab, sofern ihre Pausierung nicht wieder aufgehoben wird. Eine pausierte Client-ID ist noch 30 Tage lang sichtbar, nachdem sie erstmals pausiert wurde (insgesamt 60 Tage). Danach ist über die Cloud Console kein Zugriff auf die Client-ID mehr möglich.

Wie kann ich alle autorisierten URLs, die mit meiner Client-ID verknüpft sind, aufrufen, hinzufügen und entfernen?

Rufe zum Verwalten der autorisierten URLs Google Maps Platform > Anmeldedaten auf und wähle ganz rechts das Stiftsymbol (Bearbeiten) aus.

Alle autorisierten URLs werden in der Tabelle Autorisierte URLs für Client-ID aufgeführt. Wenn du eine URL entfernen möchtest, klicke das Kästchen rechts neben der URL an und wähle in der Tabelle oben rechts die Option Löschen aus. Du kannst auch neue URLs hinzufügen, indem du am Ende der Tabelle die Option URLs hinzufügen auswählst.

Wo finde ich meinen kryptografischen Schlüssel?

Der kryptografische Schlüssel wird zur Authentifizierung von Google Maps Platforms mithilfe von URL-Signaturen benötigt. Um deinen kryptografischen Schlüssel aufzurufen, wähle Google Maps Platform > Anmeldedaten und dann das Stiftsymbol ganz rechts. Der kryptografische Schlüssel wird rechts von der Client-ID angezeigt.

Ich verwende einen kryptografischen Schlüssel, der jedoch nicht mit dem Schlüssel in der Cloud Console identisch ist. Ist mein Schlüssel ungültig?
In der Cloud Console wird nur einer deiner kryptografischen Schlüssel angezeigt. Wenn du deinen kryptografischen Schlüssel verwenden und API-Antworten abrufen kannst, sollte der kryptografische Schlüssel gültig sein.

Andere Fragen

Wo kann ich meine Client-ID verwalten?

Die Client-ID-Verwaltung wird Mitte Februar 2021 zur Cloud Console migriert. Bis dahin ist der Dienst weiterhin im Google Cloud-Supportportal verfügbar.

Wo finde ich die Nutzungsberichte für meine Premiumoption?

Berichte für die Premiumoption sind nicht mehr relevant, da sie nur für Lizenzen der Premiumoption benötigt wurden, die nach Verbrauch abgerechnet werden.

Du kannst eine ähnliche Funktion für deine Google Maps Platform-Lizenz (einschließlich Berichterstellung nach Kanal) in den Abrechnungsberichten der Cloud Console verwenden. Weitere Informationen findest du in der Google Maps-Dokumentation.

Hinweis: Kunden mit Premiumoption, die noch eine Lizenz haben, sich aber keine Abrechnungsberichte ansehen können, müssen sich an den Support wenden, wenn das Google Cloud-Supportportal eingestellt wird.

Wo finde ich meine Google Maps Platform-Analytics-Berichte?

Aus den Google Maps Platform-Analytics-Berichten geht die Interaktion deiner Endnutzer mit deinen auf Google Maps JavaScript API basierenden Karten hervor. Diese Berichte sind nicht verfügbar und werden nicht in der Cloud Console bereitgestellt. Damit du solche Erkenntnisse künftig gewinnen kannst, musst du Berichte zu benutzerdefinierten Ereignissen in einem anderen Tool wie Google Analytics implementieren.