Lernvideo

In der Google Suche können Lehrkräfte sowie Schüler und Studenten Lernvideos finden und ansehen. Wenn du explizit Lerninformationen mit strukturierten Daten hinzufügst, z. B. in Bezug auf den Bildungsabschluss sowie das Konzept und die Fähigkeiten, die im Video behandelt werden, kann Google die Inhalte in deinem Video besser verstehen und so die Nutzerfreundlichkeit verbessern, damit Lernende den richtigen Inhalt finden.

Beispiel für ein Rich-Suchergebnis für ein Lernvideo

Verfügbarkeit der Funktion

Rich-Suchergebnisse für Lernvideos sind in allen Regionen, in denen die Google Suche verfügbar ist, auf Englisch verfügbar. Die Funktion ist nur verfügbar, wenn Nutzer auf Computern und Mobilgeräten nach akademischen Lerninhalten suchen.

Beispiele

Einzelnes Lernvideo

Hier ist ein Beispiel für ein einzelnes Lernvideo.


<html>
  <head>
    <title>Learning video markup example</title>
    <script type="application/ld+json">
    {
      "@context": "https://schema.org",
      "@type": ["VideoObject", "LearningResource"],
      "name": "An introduction to Genetics",
      "description": "Explanation of the basics of Genetics for beginners.",
      "learningResourceType": "Concept Overview",
      "educationalLevel": "Grade 8 (US)",
      "contentUrl": "https://www.example.com/video/123/file.mp4",
      "thumbnailUrl": [
        "https://example.com/photos/1x1/photo.jpg",
        "https://example.com/photos/4x3/photo.jpg",
        "https://example.com/photos/16x9/photo.jpg"
      ],
      "uploadDate": "2016-03-31T08:00:00+08:00"
    }
    </script>
  </head>
  <body>
  </body>
</html>

Lernvideo mit mehreren Clips

Hier ist ein Beispiel für ein Lernvideo mit drei Clips: zwei Clips, in denen das Problem beschrieben wird, und einer mit einer Übersicht über das Konzept.


<html>
  <head>
    <title>Learning video and clips markup example</title>
    <script type="application/ld+json">
    {
      "@context": "https://schema.org",
      "@type": ["VideoObject", "LearningResource"],
      "name": "An introduction to XYZ",
      "description": "Solving equations using exponent properties",
      "educationalLevel": "High school (US)",
      "educationalAlignment": {
        "@type": "AlignmentObject",
        "educationalFramework": "Common Core",
        "targetName": "HSA-SSE.B.3",
        "targetUrl": "http://www.corestandards.org/Math/Content/HSA/SSE/#CCSS.Math.Content.HSA.SSE.B.3"
      },
      "contentUrl": "https://www.example.com/video/123/file.mp4",
      "thumbnailUrl": [
        "https://example.com/photos/1x1/photo.jpg",
        "https://example.com/photos/4x3/photo.jpg",
        "https://example.com/photos/16x9/photo.jpg"
      ],
      "hasPart": [{
        "@type": ["Clip", "LearningResource"],
        "learningResourceType": "Concept Overview",
        "name": "Understanding exponents",
        "startOffset": 40,
        "endOffset": 120,
        "url": "http://www.example.com/example?t=501"
      },{
        "@type": ["Clip", "LearningResource"],
        "learningResourceType": "Problem Walkthrough",
        "name": "Example problem 1: suspended wires",
        "text": "Consider a weight suspended from two wires as shown in Figure. Find the tension in each wire.",
        "startOffset": 150,
        "endOffset": 225,
        "url": "http://www.example.com/example?t=30"
      },{
        "@type": ["Clip", "LearningResource"],
        "learningResourceType": "Problem Walkthrough",
        "name": "Example problem 2: exponents",
        "text": "Consider a weight suspended from five wires as shown in Figure. Find the tension in one wire.",
        "startOffset": 275,
        "endOffset": 500,
        "url": "http://www.example.com/example?t=201"
      }],
      "uploadDate": "2018-03-31T08:00:00+08:00"
    }
    </script>
  </head>
  <body>
  </body>
</html>

Video mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem

In diesem Beispiel werden alle Properties angezeigt, die dem Markup für Lernvideos hinzugefügt werden müssen, damit es ein gültiges Video mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem ist.


<html>
  <head>
    <title>Problem Walkthrough Learning Video example</title>
    <script type="application/ld+json">
    {
      "@context": "https://schema.org",
      "@type": ["VideoObject", "LearningResource"],
      "name": "Mechanics problem for Grade 4",
      "description": "Video walks through solution for problems in mechanics.",
      "learningResourceType": "Problem Walkthrough",
      "text": "Three balls have a mass of 2kg, 4kg and 6kg each. Find the relative velocity after collision.",
      "contentUrl": "https://www.example.com/video/123/file.mp4",
      "thumbnailUrl": [
        "https://example.com/photos/1x1/photo.jpg",
        "https://example.com/photos/4x3/photo.jpg",
        "https://example.com/photos/16x9/photo.jpg"
      ],
      "uploadDate": "2016-03-31T08:00:00+08:00"
    }
    </script>
  </head>
  <body>
  </body>
</html>

Mehrere Clips mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem

Hier ist ein Beispiel für eine Webseite mit mehreren Clips mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem. In diesem Beispiel werden alle Properties angezeigt, die dem Markup für Lernvideos auf Video- und Clipebene hinzugefügt werden müssen, damit es gültiges Markup für einen Clip mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem ist.


<html>
  <head>
    <title>Problem Walkthrough in clips in Learning Videos markup</title>
    <script type="application/ld+json">
    {
      "@context": "https://schema.org",
      "@type": ["VideoObject", "LearningResource"],
      "name": "An introduction to XYZ",
      "description": "Solving equations using exponent properties",
      "learningResourceType": "Problem Walkthrough",
      "contentUrl": "https://www.example.com/video/123/file.mp4",
      "text": "Three balls have a mass of 2kg, 4kg and 6kg each. Find the relative velocity after collision.",
      "thumbnailUrl": [
        "https://example.com/photos/1x1/photo.jpg",
        "https://example.com/photos/4x3/photo.jpg",
        "https://example.com/photos/16x9/photo.jpg"
      ],
      "hasPart": [{
        "@type": ["Clip", "LearningResource"],
        "learningResourceType": "Problem Walkthrough",
        "name": "Example problem 1: suspended wires",
        "text": "Consider a weight suspended from two wires. Find the tension in each wire.",
        "startOffset": 150,
        "endOffset": 225,
        "url": "http://www.example.com/example?t=150"
      },{
        "@type": ["Clip", "LearningResource"],
        "learningResourceType": "Problem Walkthrough",
        "name": "Example problem 2: exponents",
        "text": "Consider a weight suspended from five wires. Find the tension in one wire.",
        "startOffset": 275,
        "endOffset": 500,
        "url": "http://www.example.com/example?t=275"
      }],
      "uploadDate": "2018-03-31T08:00:00+08:00"
    }
    </script>
  </head>
  <body>
  </body>
</html>

So fügst du strukturierte Daten hinzu

Strukturierte Daten sind ein standardisiertes Format, mit dem du Informationen zu einer Seite angeben und die Seiteninhalte klassifizieren kannst. Falls strukturierte Daten für dich ein neues Thema sind, findest du hier Informationen dazu, wie sie funktionieren.

In der folgenden Übersicht haben wir zusammengefasst, wie du strukturierte Daten erstellst, testest und veröffentlichst. Eine detaillierte Anleitung dazu, wie du einer Webseite strukturierte Daten hinzufügst, findest du im Codelab zu strukturierten Daten.

  1. Füge die erforderlichen Properties hinzu. Hier erfährst du, wie du strukturierte Daten je nach verwendetem Format auf der Seite einfügst.
  2. Folge den Richtlinien.
  3. Prüfe deinen Code mit dem Test für Rich-Suchergebnisse.
  4. Stelle ein paar Seiten mit deinen strukturierten Daten bereit und teste mit dem URL-Prüftool, wie Google die Seiten sieht. Achte darauf, dass die Seiten für Google zugänglich sind und nicht durch eine robots.txt-Datei, das noindex-Tag oder Anmeldeanforderungen blockiert werden. Wenn die Seiten in Ordnung sind, kannst du Google bitten, deine URLs noch einmal zu crawlen.
  5. Damit Google über künftige Änderungen auf dem Laufenden bleibt, empfehlen wir dir, eine Sitemap einzureichen. Mit der Search Console Sitemap API lässt sich dieser Vorgang automatisieren.

Richtlinien

Damit deine Seite als Rich-Suchergebnis für Lernvideos angezeigt werden kann, musst du folgende Richtlinien beachten:

Technische Richtlinien

  • Zusätzlich zum Lernvideo-Markup musst du die erforderlichen und empfohlenen VideoObject-Properties hinzufügen.
  • Das Video muss öffentlich verfügbar und ohne Abo abrufbar sein.
  • Das Video muss insgesamt mindestens 30 Sekunden lang sein.
  • Markup für Lernvideos muss auf einer Seite hinzugefügt werden, auf der Nutzer das Video ansehen können. Die Weiterleitung auf eine Seite, auf der sie sich das Video nicht ansehen können, ist nicht nutzerfreundlich.

Definitionen strukturierter Datentypen

Die vollständige Definition von VideoObject und LearningResource findest du auf schema.org unter VideoObject und LearningResource.

Damit die Inhalte als Rich-Suchergebnis für Lernvideos angezeigt werden können, musst du alle erforderlichen Properties hinzufügen. Zusätzlich kannst du die empfohlenen Properties einbinden, um den Nutzern mit weiteren Informationen zu deinen Inhalten einen Mehrwert zu bieten.

Lernvideo [VideoObject, LearningResource]

Das Markup für Lernvideos soll den Lerninhalt des Videos leichter erkennbar machen. Das Markup kann Informationen zu den verschiedenen Konzepten und Fertigkeiten enthalten, um die es im Video geht.

Verwende den Typ [VideoObject, LearningResource] für Lernvideos. Füge ergänzend zum erforderlichen VideoObject und zu den empfohlenen Properties die folgenden Properties für Lernvideos hinzufügen.

Erforderliche Properties
educationalAlignment

AlignmentObject

Der offizielle Standardcode, die Klasse oder die Prüfung für den Inhalt. Verwende diese Property nur, wenn dein Inhalt einem bestimmten Standard oder einer bestimmten Prüfung entspricht. Falls nicht, verwende nur die Property educationalLevel. Wenn du die Property educationalAlignment aufnimmst, füge ggf. die folgenden Properties hinzu:

Beispiele:


"educationalAlignment":
  {
    "@type": "AlignmentObject",
    "educationalFramework": "Common Core",
    "targetName": "CCSS.MATH.CONTENT.7.SP.B.4",
    "targetUrl": "http://www.corestandards.org/Math/Content/7/SP/B/4/"
  }

"educationalAlignment":
  {
    "@type": "AlignmentObject",
    "educationalFramework": "NCERT",
    "targetUrl": "https://ncert.nic.in/"
  }
educationalLevel

Text

Der Zielbildungsabschluss für das Video. Lege den Zielbildungsabschluss auf einen akademischen oder nicht akademischen Wert fest.

Nicht akademische Werte:

Nur einer dieser nicht akademischen Werte kann als educationalLevel angegeben werden.

  • Beginner: Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, um den Inhalt zu verstehen.
  • Intermediate: Möglicherweise sind gewisse Vorkenntnisse erforderlich, um den Inhalt zu verstehen.
  • Advanced: Dieser Inhalt richtet sich an fortgeschrittene Schüler, die bereits Vorkenntnisse zum jeweiligen Thema haben.

"educationalLevel": "Beginner"

Akademische Werte:

Nur einer dieser akademischen Werte kann als educationalLevel angegeben werden.

  • Preschool
  • Elementary school
  • Middle school
  • High school
  • Pre-K
  • Kindergarten
  • Primary school
  • Secondary school
  • Undergraduate
  • Graduate school
  • Research
  • Professional training
  • Grade Y (or Y grade)
  • Year Y (or Y year)
  • Primary Y
  • Form Y
  • Class Y

Eine vollständige Liste der zulässigen akademischen Werte findest du im Artikel zur Bildungsstufe.

Beispiele:


"educationalLevel": "Beginner"

"educationalLevel": "High school (US)"

"educationalLevel": "Grade 8 (GB-SCT)"
learningResourceType

Text

Die Art des Videoinhalts basierend darauf, was das Video zu erreichen versucht. Diese Property kann auf Videoebene (wenn das Video nur einen Inhaltstyp hat) oder auf Clipebene (wenn das Video mehr als einen Inhaltstyp hat) verwendet werden. Die folgende Liste enthält Beispiele für zulässige Werte. Wenn dein Video zu keinem dieser Werte passt, kannst du einen neuen erstellen, da wir neue Werte für die Unterstützung berücksichtigen. Wenn der Wert nicht auf einen der unten aufgeführten Werte festgelegt ist, werden die Informationen zum Lerntyp möglicherweise nicht in Suchfunktionen verwendet.

    • Concept overview: Im Video wird ein Thema oder Konzept erklärt.
    • Problem walkthrough: Das Video zeigt die Methode oder die Schritte zur Lösung eines akademischen Problems, beispielsweise einer mathematischen oder wissenschaftlichen Textaufgabe.
    • Real life application: Das Video zeigt, wie ein Konzept in der Praxis eingesetzt oder genutzt wird.
    • Activity: Das Video zeigt eine Demonstration oder die Anwendung einer Lernaktivität wie eines Beispiels, eines Improvisationsspiels, einer Konzeptkarte, einer gegenseitigen Prüfung oder einer erzwungenen Debatte.
    • Science experiment: Das Video zeigt ein wissenschaftliches Experiment.
    • Lecture: Das Video enthält einen Kurs, eine Vorlesung oder ein Webinar.
    • How-to: Das Video erklärt eine Methode oder eine Reihe von Schritten, um etwas zu tun. Für Videos, in denen verfahrensbasierte MINT-Probleme gelöst werden, verwende den Typ Problem walkthrough.
    • Tips: Das Video enthält Tipps und Tricks.
    
    "learningResourceType": "Problem walkthrough"
Empfohlene Properties
educationalAlignment.educationalFramework

Text

Der Name des offiziellen Standards, der mit dem Inhalt verknüpft ist.


"educationalFramework": "Common Core"
educationalAlignment.targetName

Text

Der Standardcode oder -knoten (z. B. CCSS.MATH.CONTENT.7.SP.B.4, AP Physics A, CCSS.MATH).


"targetName": "CCSS.MATH.CONTENT.7.SP.B.4"
educationalAlignment.targetUrl

Url

Die URL zur Standardbeschreibung.


"targetUrl": "http://www.corestandards.org/Math/Content/8/EE/A/2/"
hasPart

Clip

Eine Liste mit Clips im Video. Jeder Clip muss sich auf ein bestimmtes Thema oder Problem konzentrieren.

Die Liste der erforderlichen und empfohlenen Properties für das Clip-Lernobjekt ist in einer separaten Tabelle aufgeführt.

Hier ist ein Beispiel für einen Clip mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem:


{
  "@type": ["Clip","LearningResource"],
  "learningResourceType": "Problem Walkthrough",
  "name": "Example 1",
  "text": "Consider a weight suspended from five wires as shown in Figure. Find the tension in one wire.",
  "startOffset": 201,
  "url": "http://www.example.com/example?t=201"
}

Hier ist ein Beispiel für einen Clip, der einen Überblick über ein Konzept bietet:


{
  "@type": ["Clip","LearningResource"],
  "learningResourceType": "Concept Overview",
  "name": "ABC Law",
  "startOffset": 501,
  "url": "http://www.example.com/example?t=501"
}
text

Text

Der Text der Frage, die im Video beantwortet wird. Diese Property muss die vollständige Frage enthalten, nicht nur den Titel der Frage.

Wenn dein Video mehr als ein Problem löst, kannst du dieselbe Property verwenden, aber auf Clip-Ebene.


"text": "Consider a weight suspended from two wires as shown in Figure. Find the tension in each wire."

Lernclip [Clip, LearningResource]

Lernclips können als Teil der hasPart-Property in Lernvideos angegeben werden. Hier ist eine Liste mit den empfohlenen Properties für Clips.

Tagge die Lernclips mit dem Typ [Clip, LearningResource]. Füge zusätzlich zu den erforderlichen und empfohlenen Clip-Properties die folgenden Properties für Lernclips hinzu.

Empfohlene Properties
learningResourceType

Text

Die Art des Inhalts im Clip basierend darauf, wie mit dem Clip erreicht werden soll. Wenn der Clip eine schrittweise Lösung für ein Problem enthält, kann der Wert auf "Problem walkthrough" gesetzt werden. Wenn der Clip ein Konzept erklärt, kann der Wert auf "Concept overview" gesetzt werden.

Die Liste unten enthält Beispiele für zulässige Werte. Wenn dein Clip zu keinem dieser Werte passt, kannst du einen neuen erstellen, da wir neue Werte zur Unterstützung berücksichtigen. Wenn der Wert nicht auf einen der unten aufgeführten Werte festgelegt ist, werden die Informationen möglicherweise in keiner Suchfunktion verwendet.

Zulässige Werte:

  • Concept overview: Der Clip erklärt ein Thema oder Konzept.
  • Problem walkthrough: Der Clip zeigt die Methode oder die Schritte zur Lösung eines akademischen Problems, beispielsweise einer mathematischen oder wissenschaftlichen Textaufgabe.
  • Real life application: Der Clip zeigt, wie ein Konzept in der Praxis eingesetzt oder genutzt wird.
  • Activity: Der Clip zeigt eine Demonstration oder die Anwendung einer Lernaktivität wie eines Beispiels, eines Improvisationsspiels, einer Konzeptkarte, einer gegenseitigen Prüfung oder einer erzwungenen Debatte.
  • Science experiment: Der Clip zeigt ein wissenschaftliches Experiment.
  • Lecture: Der Clip enthält einen Kurs, eine Vorlesung oder ein Webinar.
  • How-to: Der Clip erklärt eine Methode oder eine Reihe von Schritten, um etwas zu tun. Für Clips, in denen verfahrensbasierte MINT-Probleme gelöst werden, verwende den Typ Problem walkthrough.
  • Tips: Der Clip enthält Tipps und Tricks.

"learningResourceType": "Problem walkthrough"

Video mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem [VideoObject, LearningResource]

Ein Video mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem ist ein Untertyp von Lernvideos, der eine Schritt-für-Schritt-Lösung für ein Problem bietet.

Verwende den Typ [VideoObject, LearningResource] für Videos mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem. Füge zusätzlich zu den erforderlichen und empfohlenen VideoObject-Properties die folgenden Properties für Videos mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem hinzu.

Erforderliche Properties
learningResourceType

Text

Die Art des Videoinhalts basierend darauf, was das Video zu erreichen versucht. Bei Videos mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem muss diese Einstellung auf „Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem“ festgelegt sein.


"learningResourceType": "Problem walkthrough"
text

Text

Der Text der Frage, die im Video beantwortet wird.

Wenn dein Video mehr als ein Problem löst, kannst du dieselbe Property auf Clip-Ebene verwenden.


"text": "Consider a weight suspended from two wires as shown in Figure. Find the tension in each wire."
Empfohlene Properties
hasPart

Clip

Eine Liste mit Clips im Video. Jeder Clip muss sich auf ein bestimmtes Problem konzentrieren.

Die Liste der erforderlichen und empfohlenen Properties für das Clip-Lernobjekt ist in einer separaten Tabelle aufgeführt.

Hier ist ein Beispiel für einen Clip mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem:


[
  {
    "@type": ["Clip","LearningResource"],
    "learningResourceType": "Problem Walkthrough",
    "name": "Example 1",
    "text": "Consider a weight suspended from five wires as shown in Figure. Find the tension in one wire.",
    "startOffset": 201,
    "url": "http://www.example.com/example?t=201"
  },
  {
    "@type": ["Clip","LearningResource"],
    "learningResourceType": "Problem Walkthrough",
    "name": "Example 2",
    "text": "Consider two weights suspended from five wires as shown in Figure. Find the tension in all wires.",
    "startOffset": 501,
    "url": "http://www.example.com/example?t=501"
  }
]

Clip mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem [Clip, LearningResource]

Clips mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem können als Teil der hasPart-Property in Lernvideos angegeben werden. Clip mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem ist ein Untertyp von Lernclips, der eine Schritt-für-Schritt-Lösung für ein Problem enthält. Im Folgenden findest du eine Liste der erforderlichen Properties für Clips mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem.

Verwende für Lernclips den Typ [Clip, LearningResource]. Füge zusätzlich zu erforderlichen und empfohlenen Clip-Properties die folgenden Properties für Clips mit Schritt-für-Schritt-Anleitung zu einem Problem hinzu.

Erforderliche Properties
learningResourceType

Text

Wenn der Clip eine schrittweise Lösung für ein Problem enthält, muss der Wert auf "Problem walkthrough" gesetzt werden.


"learningResourceType": "Problem walkthrough"
text

Text

Der Text der Frage, die im Clip beantwortet wird.


"text": "Consider a weight suspended from two wires as shown in Figure. Find the tension in each wire."

Rich-Suchergebnisse mit der Search Console beobachten

Die Search Console ist ein Tool, mit dem du die Leistung deiner Seiten in der Google-Suche beobachten kannst. Damit deine Website in die Google-Suchergebnisse aufgenommen wird, musst du dich nicht für die Search Console registrieren. Du kannst aber mithilfe der Search Console möglicherweise besser nachvollziehen, wie deine Website von Google gesehen wird, und sie bei Bedarf optimieren. Wir empfehlen, die Search Console in den folgenden Fällen aufzusuchen:

  1. Nach der erstmaligen Bereitstellung von strukturierten Daten
  2. Nach der Veröffentlichung neuer Vorlagen oder der Aktualisierung deines Codes
  3. Zur regelmäßigen Analyse der Zugriffe

Nach der erstmaligen Bereitstellung von strukturierten Daten

Nachdem Google deine Seiten indexiert hat, kannst du mithilfe des entsprechenden Statusberichts für Rich-Suchergebnisse nach Problemen suchen. Idealerweise sollte sich dann die Anzahl gültiger Seiten erhöht haben, die Anzahl von Fehlern oder Warnungen dagegen nicht. Wenn Probleme mit deinen strukturierten Daten auftreten:

  1. Behebe die Fehler.
  2. Prüfe eine Live-URL, um festzustellen, ob das Problem weiterhin besteht.
  3. Beantrage die Validierung mithilfe des Statusberichts.

Nachdem du neue Vorlagen veröffentlicht oder deinen Code aktualisiert hast

Wenn du wichtige Änderungen an deiner Website vornimmst, solltest du auf eine Zunahme von Fehlern und Warnungen bei strukturierten Daten achten.
  • Wenn du eine Zunahme der Fehler feststellst, hast du möglicherweise eine neue Vorlage eingeführt, die nicht funktioniert. Eventuell interagiert deine Website auch auf eine neue und fehlerhafte Art mit der vorhandenen Vorlage.
  • Wenn du eine Abnahme der gültigen Elemente, aber keine Zunahme von Fehlern feststellst, sind möglicherweise keine strukturierten Daten mehr in deine Seiten eingebettet. Verwende das URL-Prüftool, um die Ursache des Problems zu ermitteln.

Zugriffe regelmäßig analysieren

Analysiere mit dem Leistungsbericht die Zugriffe über die Google Suche. Die Daten geben Aufschluss darüber, wie oft deine Seite als Rich-Suchergebnis angezeigt wird, wie oft Nutzer darauf klicken und wie hoch deine durchschnittliche Position in den Suchergebnissen ist. Du kannst diese Ergebnisse auch automatisch mit der Search Console API abrufen.

Fehlerbehebung

Falls du Probleme bei der Implementierung oder Fehlerbehebung von strukturierten Daten hast, versuch es mit diesen Lösungsansätzen:

  • Wenn du ein CMS (Content-Management-System) verwendest oder jemand anderes sich um deine Website kümmert, bitte diese Person oder den CMS-Support, dir zu helfen. Leite am besten alle Search Console-Nachrichten, in denen das Problem beschrieben ist, entsprechend weiter.
  • Google kann nicht garantieren, dass Funktionen, die strukturierte Daten nutzen, in den Suchergebnissen angezeigt werden. Eine Liste mit häufigen Gründen, aus denen Google deine Inhalte möglicherweise nicht in einem Rich-Suchergebnis anzeigt, findest du im Artikel Allgemeine Richtlinien für strukturierte Daten.
  • Möglicherweise sind deine strukturierten Daten fehlerhaft. Näheres dazu findest du in der Liste der Fehler bei strukturierten Daten.
  • Wenn auf deiner Seite eine manuelle Maßnahme gegen strukturierte Daten vorliegt, werden die strukturierten Daten auf der Seite ignoriert, obwohl die Seite weiter in den Ergebnissen der Google Suche erscheinen kann. Nutze den Bericht zu manuellen Maßnahmen, um Probleme mit strukturierten Daten zu beheben.
  • Lies dir die Richtlinien noch einmal durch und prüfe, ob deine Inhalte den Richtlinien entsprechen. Das Problem kann durch Spaminhalte oder die Verwendung von Spam-Markup verursacht sein. Allerdings ist es auch möglich, dass das Problem kein Syntaxproblem ist und daher beim Test für Rich-Suchergebnisse nicht identifiziert werden kann.
  • Eine Fehlerbehebung für den Fall, dass Rich-Suchergebnisse fehlen oder die Gesamtzahl der Rich-Suchergebnisse zurückgeht, findest du hier.
  • Plane genug Zeit für das erneute Crawling und die Neuindexierung ein. Nachdem eine Seite veröffentlicht wurde, kann es einige Tage dauern, bis sie von Google gefunden und gecrawlt wurde. Antworten auf allgemeine Fragen zum Crawlen und Indexieren erhältst du auf der Seite Häufig gestellte Fragen zum Crawling und zur Indexierung in der Google Suche.
  • Du kannst auch selbst eine Frage stellen, z. B. in den Sprechstunden von Google Search Central.
  • Oder du postest deine Frage im Forum von Google Search Central.

Inhalt stimmt nicht mit den strukturierten Daten überein

Problemursache: Eine Seite enthält Inhalte, die nicht mit den strukturierten Daten auf der Seite übereinstimmen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn der Jobtitel auf der Seite nicht der Property name entspricht. Möglicherweise sind auch Spaminhalte wie Titel und Beschreibungen vorhanden, die zum Anklicken verleiten sollen, oder das Markup ist nicht repräsentativ für das eigentliche Video. Unter Umständen hast du in der Search Console folgende Nachricht erhalten: „Richtlinienverstoß bei strukturierten Daten: Es wurde festgestellt, dass die Seiteninhalte sich von den strukturierten Daten auf der Seite unterscheiden.“

Problem beheben

  1. Prüfe, ob die strukturierten Daten zum Inhalt auf der Seite passen.
  2. Verwende das URL-Prüftool, um dafür zu sorgen, dass der Inhalt auf der gerenderten Seite sichtbar ist. Die gerenderte Seite ist die Version, die auch Google sieht.
  3. Nachdem du das Problem behoben hast, reiche einen Antrag auf erneute Überprüfung der Website ein.