Titellinks in Suchergebnissen verwalten

Ein Titellink ist der Titel eines Suchergebnisses in der Google Suche und in anderen Properties (z. B. Google News), die mit der Webseite verlinkt sind. Google nutzt zur automatischen Bestimmung des Titellinks verschiedene Quellen. Du kannst aber auch eigene Präferenzen für den Titellink angeben. Wie du dabei vorgehen kannst, wird in den Best Practices zur Beeinflussung von Titellinks beschrieben.

Titellink in einem Webergebnis in der Google Suche

Best Practices zur Beeinflussung von Titellinks

Anhand des Titellinks können Nutzer schnell erkennen, welche Themen eine Seite behandelt und warum gerade diese Seite in den Ergebnissen für ihre Suche erscheint. Da Nutzer oft anhand des Titels entscheiden, auf welches Ergebnis sie klicken, solltest du auf deinen Webseiten aussagekräftige Titel verwenden.

  • Sorge dafür, dass jede Seite auf deiner Website einen Titel hat und dass der Titel im Element <title> angegeben wird.
  • Schreibe aussagekräftige und prägnante Texte für deine <title>-Elemente. Vermeide ungenaue Beschreibungen wie „Startseite“ für deine Startseite oder „Profil“ für das Profil einer bestimmten Person. Ebenfalls vermieden werden sollten allzu lange oder ausführliche Texte in den <title>-Elementen, da diese in den Suchergebnissen wahrscheinlich abgeschnitten werden.
  • Vermeide überflüssige Keywords. Manchmal kann es hilfreich sein, einige beschreibende Begriffe in das <title>-Element aufzunehmen. Es hat jedoch keinen Sinn, dieselben beschreibenden Wörter oder Wortgruppen mehrmals zu verwenden. So ist ein Titeltext wie „kostengünstig, kostengünstige, kostengünstiges, günstige Kosten“ für den Nutzer wenig hilfreich. Mehr noch, solch überflüssige Keywords können bei Google und bei den Nutzern den Eindruck von Spam erwecken.
  • Vermeide in <title>-Elementen Textwiederholungen oder Textbausteine. Es ist wichtig, dass jede Seite auf deiner Website über einen eigenen, aussagekräftigen Text im <title>-Element verfügt. Wenn beispielsweise jede Seite mit „Kostengünstige Produkte im Angebot“ überschrieben ist, haben Nutzer keine Möglichkeit, die Seiten voneinander zu unterscheiden. Lange Titel aus Textbausteinen im <title>-Element, die nur in einem einzigen Punkt voneinander abweichen, sind ebenfalls nicht hilfreich. Ein standardisierter Titel wie ein <title>-Element für alle Seiten mit Text wie „Band-Name – Videos, Liedtexte, Poster, Alben, Kritiken und Konzerte“ enthält zwar viel Text, hilft aber nicht, die Seiten auseinanderzuhalten.

    Eine Lösung hierfür ist die dynamische Aktualisierung des <title>-Elements, mit der der tatsächliche Inhalt der Seite besser wiedergegeben wird. Nimm die Wörter „Videos“ und „Songtexte“ beispielsweise nur dann in den Titel auf, wenn die entsprechende Seite tatsächlich Videos oder Songtexte enthält. Du kannst aber auch nur den tatsächlichen Namen der Band als prägnanten Text im <title>-Element benutzen und die Inhalte auf deinen Seiten mithilfe einer Meta-Beschreibung genauer beschreiben.

  • Verwende Titel, die einem konsistenten Muster folgen und dabei prägnant sind. Das <title>-Element auf der Startseite deiner Website ist gut geeignet, um zusätzliche Informationen zu deiner Website anzugeben. Beispiel:
    <title>ExampleSocialSite, a place for people to meet and mingle</title>
    Wenn der Text jedoch im <title>-Element jeder einzelnen Seite deiner Website erscheint, kann es schnell passieren, dass deine Website den Eindruck endloser Wiederholungen erweckt, sobald auf eine Suchanfrage mehrere Seiten deiner Website zurückgegeben werden. In diesem Fall kann es sinnvoll sein, am Anfang oder Ende jedes <title>-Elements nur den Namen der Website anzugeben und ihn durch ein Trennzeichen wie z. B. einen Gedankenstrich, einen Doppelpunkt oder einen senkrechten Strich vom restlichen Text abzuteilen. Beispiel:
    <title>ExampleSocialSite: Sign up for a new account.</title>
  • Stelle klar, welche Überschrift die Hauptüberschrift der Seite ist. Google berücksichtigt verschiedene Quellen beim Erstellen von Titellinks, einschließlich des visuellen Haupttitels, Überschriftselementen und anderer großer und auffälliger Texte. Es kann verwirrend sein, wenn mehrere Überschriften dieselbe visuelle Gewichtung und Auffälligkeit haben. Achte darauf, dass sich die Hauptüberschrift von anderen Textelementen auf einer Seite unterscheidet und sich vom übrigen Inhalt abhebt. So kannst du z. B. eine größere Schriftart verwenden, die Überschrift im ersten sichtbaren <h1>-Element auf der Seite platzieren usw.
  • Überlege dir gut, ob Suchmaschinen daran gehindert werden sollen, deine Seiten zu crawlen. Die Nutzung des robots.txt-Protokolls auf deiner Seite hindert Google zwar daran, deine Seiten zu crawlen, aber nicht unbedingt, sie zu indexieren. So kann Google beispielsweise deine Seite indexieren, wenn wir über einen Link auf der Website eines Dritten auf deine Seite stoßen. Wenn wir keinen Zugriff auf deine Seiteninhalte haben, müssen wir zur Erstellung des Titellinks auf Inhalte außerhalb der Seite zurückgreifen, wie z. B. Ankertext auf anderen Websites. Wenn du die Indexierung einer URL verhindern möchtest, kannst du die noindex-Anweisung verwenden.
  • Verwende dasselbe Skript und dieselbe Sprache wie für den Hauptinhalt deiner Seiten. Google versucht, einen Titellink anzuzeigen, der mit dem primären Skript und der primären Sprache einer Seite übereinstimmt. Wenn Google feststellt, dass ein <title>-Element nicht mit dem Skript oder der Sprache des Hauptinhalts der Seite übereinstimmt, wählen wir unter Umständen einen anderen Text als Titellink aus.

Das Erstellen von Titellinks auf der Google-Suchergebnisseite erfolgt vollautomatisch. Dabei werden sowohl die Inhalte einer Seite als auch die im Web erscheinenden Verweise auf diese Seite berücksichtigt. Der Titellink dient dazu, das jeweilige Suchergebnis möglichst treffend zu kennzeichnen und zu beschreiben.

Die Google Suche greift auf die folgenden Quellen zurück, um Titellinks automatisch zu bestimmen:

  • Inhalt in <title>-Elementen
  • Wichtigster visueller Titel oder wichtigste Überschrift auf einer Seite
  • Überschriftselemente, z. B. <h1>-Elemente
  • Sonstige Inhalte, die aufgrund von Stilanpassungen groß und auffällig dargestellt sind
  • Anderer Text auf der Seite
  • Ankertext auf der Seite
  • Text in Links, die auf die Seite verweisen

Beachte, dass Google die Seite neu crawlen und verarbeiten muss, um Aktualisierungen dieser Quellen zu erkennen. Dies kann einige Tage bis einige Wochen dauern. Wenn du Änderungen vorgenommen hast, kannst du Google bitten, deine Seiten erneut zu crawlen.

Wir können die Titellinks von Websites nicht manuell ändern, versuchen bei der Auswahl aber immer darauf zu achten, dass sie möglichst relevant sind. Damit wir möglichst passende Titellinks für deine Webseiten anzeigen können, solltest du die Best Practices einhalten.

Häufige Probleme beheben

Im Folgenden werden die häufigsten Probleme mit Titellinks in Suchergebnissen aufgeführt. Um diese Probleme zu vermeiden, beachten Sie die Best Practices für die Verwaltung von Titellinks.

Häufige Probleme

Unvollständige <title>-Elemente

Damit ist gemeint, dass ein Teil des Titeltexts fehlt. Beispiel:

<title>| Name der Website</title>

Die Google Suche berücksichtigt für das Generieren eines Titellinks Informationen in Header-Elementen oder anderen großen und prominent platzierten Textstellen auf der Seite:

Name des Produkts | Name der Website

Veraltete <title>-Elemente

Damit meinen wir Seiten mit Jahr für Jahr wiederkehrenden Informationen, bei denen versäumt wurde, das Datum im <title>-Element auf den neuesten Stand zu bringen. Beispiel:

<title>Zulassungskriterien für 2020 – University of Awesome</title>

In diesem Beispiel hat die Seite einen großen, prominenten Titel mit dem Text „Zulassungskriterien für 2021“. Das <title>-Element wurde jedoch nicht auf das aktuelle Datum aktualisiert. Die Google Suche erkennt diese Inkonsistenz und verwendet im Titellink das richtige Datum aus der Überschrift:

Zulassungskriterien für 2021 – University of Awesome

Wenig zutreffende <title>-Elemente

Damit meinen wir <title>-Elemente, die kaum das bezeichnen, worum es auf der Seite wirklich geht. Die Seite könnte beispielsweise dynamische Inhalte mit dem folgenden <title>-Element enthalten:

<title>Große Stofftiere, Teddybären, Eisbären – Name der Website</title>

Die Google Suche versucht zu ermitteln, ob das <title>-Element die Inhalte einer Seite zutreffend beschreibt. Die Google Suche kann den Titellink verändern, damit Nutzer den Inhalt der Seite besser erkennen, wenn dieser Inhalt durch den Seitentitel schlecht oder unzutreffend beschrieben wird. Beispiel:

Stofftiere – Name der Website

Mikro-Textbausteine in <title>-Elementen

Hiermit ist gemeint, dass eine Untergruppe von Seiten auf einer Website durch Mikro-Textbausteine, d. h. durch wenig strukturierte Textbausteine in wiederholten <title>-Elementen beschrieben wird. Zum Beispiel, wenn eine Fernsehwebsite mehrere Seiten mit demselben <title>-Element hat, die aber nicht die Nummern der Staffeln enthalten. Dann ist nicht klar, welche Seite zu welcher Staffel gehört. Dabei entstehen doppelte <title>-Elemente wie diese:

<title>Eine großartige Serie</title>
<title>Eine großartige Serie</title>
<title>Eine großartige Serie</title>

Die Google Suche kann jedoch die Nummern der Staffeln erkennen, wenn sie in großen, prominent platzierten Überschriften erscheinen, und diese Nummer in den jeweiligen Titellink einfügen:

Staffel 1 – Eine großartige Serie
Staffel 2 – Eine großartige Serie
Staffel 3 – Eine großartige Serie

Keine deutliche Hauptüberschrift

Wenn es mehr als eine große, auffällige Überschrift gibt und nicht klar ist, welcher Text die Hauptüberschrift der Seite ist. Eine Seite hat beispielsweise zwei oder mehr Überschriften, die denselben Stil oder dieselben Überschriftselemente verwenden. Wenn die Google Suche erkennt, dass es mehrere große, auffällige Überschriften gibt, wird möglicherweise die erste Überschrift als Text für den Titellink verwendet. Achte darauf, dass sich die Hauptüberschrift von anderen Textelementen auf einer Seite unterscheidet und sich vom übrigen Inhalt abhebt. So kannst du z. B. eine größere Schriftart verwenden, die Überschrift im ersten sichtbaren <h1>-Element auf der Seite platzieren usw.

Nicht übereinstimmendes Skript oder nicht übereinstimmende Sprache in <title>-Elementen verwendet

Wenn das Skript oder die Sprache des Textes in <title>-Elementen nicht mit dem Skript oder der Sprache des primären Texts auf der Seite übereinstimmt. Das ist beispielsweise der Fall, wenn eine Seite auf Hindi geschrieben ist, der Titel jedoch Text in englischer Sprache enthält oder in lateinische Zeichen transkribiert wird. Wenn Google eine Diskrepanz erkennt, wird möglicherweise ein Titellink generiert, der besser mit dem Hauptinhalt übereinstimmt. Achte darauf, dass das Skript und die Sprache mit dem Hauptinhalt der Seite übereinstimmen.

Wenn du feststellst, dass deine Seiten mit abgeänderten Titellinks in den Suchergebnissen erscheinen, prüfe, ob deine Seite möglicherweise eines der Probleme aufweist, die Google korrigiert. Ist dies nicht der Fall, solltest du überlegen, ob der Titellink in den Suchergebnissen besser für die Suchanfrage geeignet ist. Wenn du dennoch den ursprünglichen Titeltext für die bessere Wahl hältst, teile uns dies über das Google Search Central-Hilfeforum mit.