Standardmäßige Mobile First-Indexierung für neue Domains

Mit Sammlungen den Überblick behalten Sie können Inhalte basierend auf Ihren Einstellungen speichern und kategorisieren.

Dienstag, 28. Mai 2019

Seit der Ankündigung der Mobile-First-Indexierung, also dem Crawlen des Webs durch Google mithilfe eines Smartphone-Googlebots, hat unsere Analyse im Laufe der Jahre gezeigt, dass neue Websites für diese Art des Crawlings im Allgemeinen bereit sind. Deshalb freuen wir uns, euch mitteilen zu können, dass die Mobile-First-Indexierung ab dem 1. Juli 2019 für alle neuen und zuvor für die Google Suche unbekannten Websites standardmäßig aktiviert wird. Es ist großartig, dass neue Websites den Nutzern und Suchmaschinen jetzt generell sowohl auf Mobilgeräten als auch auf Computern dieselben Inhalte zeigen.

Mit dem URL-Prüftool in der Search Console könnt ihr weiterhin die Mobile-First-Indexierung eurer Website prüfen. Anhand einer URL auf eurer Website könnt ihr dort schnell sehen, wie sie zuletzt gecrawlt und indexiert wurde. Bei älteren Websites werden die Seiten weiterhin in Bezug auf ihre Bereitschaft für die Mobile-First-Indexierung überwacht und ausgewertet. Außerdem benachrichtigen wir die Inhaber mit der Search Console, sobald die Websites als bereit betrachtet werden. Da der Standardstatus für neue Websites die Mobile-First-Indexierung ist, muss keine Benachrichtigung gesendet werden.

Mit dem URL-Prüftool den Mobile-First-Indexierungsstatus prüfen

Wenn ihr eine neue Website veröffentlicht oder bereits eine Website habt, solltet ihr auf jeden Fall einen Blick in unsere Best Practices für die Mobile-First-Indexierung werfen. Dort erfahrt ihr, wie ihr eure Websites für die Technologie optimieren könnt. Bei bestehenden Websites prüfen wir, ob sie für die Mobile-First-Indexierung bereit sind. Dazu werden die Inhalte (einschließlich Text, Bildern, Videos, Links), die strukturierten Daten und andere Metadaten (z. B. Titel, Beschreibungen, Robots-Meta-Tags) gleichermaßen herangezogen. Wir empfehlen, diese Faktoren bei der Veröffentlichung einer Website oder bei der Neugestaltung noch einmal zu prüfen.

Responsives Webdesign, dynamische Bereitstellung und separate mobile URLs für mobile Websites werden zwar weiterhin unterstützt, für neue Websites empfehlen wir jedoch responsives Webdesign. Aufgrund von Problemen und Verwirrungen, die im Laufe der Jahre sowohl bei Suchmaschinen als bei Nutzern wegen separaten mobilen URLs aufgetreten sind, empfehlen wir, sowohl für Websites für Computer- als auch für mobile Websites eine einzige URL zu verwenden.

Seit ihrer Einführung haben wir die Mobile-First-Indexierung kontinuierlich weiterentwickelt. Wir freuen uns zu sehen, dass das Web sich von Computern zur Optimierung für Mobilgeräte hin entwickelt hat und jetzt meist mit mobilen User-Agents gecrawlt und indexiert werden kann. Uns ist bewusst, dass dies viel Arbeit für euch bedeutet und im Namen unserer überwiegend mobilen Nutzer danken wir euch dafür. Wir werden diese Entwicklung weiterhin im Auge behalten und darüber berichten. Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr gern unsere Webmaster-Foren oder unsere öffentlichen Veranstaltungen besuchen.